Donnerstag, 16.3.2017,  16.30 bis ca. 18 Uhr

Auftaktveranstaltung und Beratung mit Eltern im Botanischen Garten Oberholz

 

Ein KinderGarten in Großpösna
„ZU HEGEN UND ZU PFLEGEN SEI BEREIT, DAS WACHSEN ÜBERLASS DER ZEIT.“

 

Wir möchten mit Kindern einen fruchtbaren Garten anlegen. Dieses Wunder wollen wir nachvollziehen, Schritt für Schritt, von Anfang an.
Das Gartenjahr beginnt im März mit dem Umgraben des Geländes, mit Aussaaten z.B. Tomaten, Kohlrabi, Basilikum im Gewächshaus, gefolgt von Radieschen, Karotten, Erbsen im April direkt ins Freiland und dem Setzen von Kartoffeln. Danach beginnt die Pflege des Angebauten: gießen und jäten. Ab Mai dann die Ernte der ersten
Radieschen. Während der Wuchszeit arbeiten wir an der Einzäunung des Gartens und Verschönerungen (Blumen pflanzen). Die Kinder erfahren, dass jede Pflanze ganz individuelle Ansprüche hat. Wir lernen unbekannte, essbare Pflanzen, wie den Erdbeerspinat, die
Ananaskirsche und das ein oder andere Küchenkraut kennen.
Schließlich beschäftigen wir uns mit der Verwendung der angebauten Pflanzen. Die Ernte werden wir gemeinsam zu leckeren Speisen verarbeiten.

Für Kinder von 6-12 Jahren (max. 10 Kinder)
einmal wöchentlich 1- 1,5 Stunden

 

Betreut wird das Vorhaben von der Botanikerin Dr. Elke Freiberg und der Biologin Heike Schüürmann

Aufgrund der großzügigen Unterstützung durch die Westsächs. Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH (WEV) kann das Projekt kostenfrei angeboten werden.

 

Sonne, lass mein Blümchen sprießen!
Wolke, komm es zu begießen!
Richt‘ empor das Angesicht,

liebes Blümchen, fürcht' dich nicht!

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.